10 Schritte die dein Leben verändern Bewusster leben Gesundheit

Schritt 2 – Gedankenhygiene | 10 einfache Schritte die dein Leben verändern

Schritt 2: Gedankenhygiene | consciousNOW
Written by Mario Herold

Sorge für eine gute Gedankenhygiene – Mach den 3 Minuten Test

Du willst wissen wie gut du in der Lage bist positive Lebensumstände für dich zu schaffen ?

Dann mach den folgenden Test.

Vorbereitung

Nimm dir einen Küchenwecker oder nutze eine App auf deinem Handy oder nutze den Meditation-Timer unter Meditation-Timer.de und stelle dort 3 Minuten Dauer ein.

Nimm dir ein leeres Blatt Papier und etwas zu schreiben.

Den 3 Minuten Test starten

Starte den Timer und notiere IN STICHWORTEN alle Gedanken, die gerade so in deinem Kopf existieren. Schreib alles auf, ohne es zu bewerten oder darüber nachzudenken. Bring einfach deine Gedanken in Stichworten auf das Papier. Nach 3 Minuten (wenn der Timer endet) beendest du das Aufschreiben.

So machst du die Auswertung

Jetzt nimmst du den Stift und streichst im ersten Durchlauf alle Wörter, die NEGATIV sind, durch (also alle Worte deren Bedeutung an sich in einem negativen Kontext verwendet werden). Streiche auch alle „Füllwörter“ wie „und, oder, weil, der, die, das“ usw. sodass nur Substantive oder Verben übrig bleiben.

Im zweiten Durchlauf streichst du alles durch was dir KEINE GUTEN Gefühle macht. Also Dinge die dich ärgern, dich unter Druck setzen (z.B. Dinge, die du unbedingt erledigen musst, du wenig Zeit usw.), wo du dich klein fühlst, gesundheitliche Probleme oder mit wem du gerade Streit hast (z.B. mit deinem Partner, Kindern, Geschäftskollegen usw.), wo Mangel herrscht (z.B. Geldsorgen usw.) wo Disharmonie oder Unklarheit herrscht (z.B. ungeklärte Situationen)

Im dritten Durchlauf streichst du alle Dinge durch, die IN DER VERGANGENHEIT liegen.

Im vierten Durchlauf streichst du alle Dinge auf deinem Blatt, auf die du selbst KEINEN DIREKTEN EINFLUSS hast, also Situationen, die du aktuell in eigener Person nicht direkt verändern kannst.

Was übrig bleibt

Übrig bleiben die positiven Gedanken und Handlungsimpulse für dich im JETZT, die Dinge die du selbst in der Hand hast. Alle anderen sind nicht hilfreich.

Die Gedanken der Vergangenheit, die Geschichten, die du dir immer wieder erzählst, alle Gedanken die dich klein und kraftlos machen, alle Gedanken an Probleme, Krankheiten und Dinge, die wir nicht selbst in der Hand haben, werden gestrichen.

Das bedeutet nicht, dass wir diese ignorieren, sondern andere Wege finden können und sollen, wie wir diese Themen, die ja in unserem Leben sind, für uns ins Positive wenden können. Dies geschieht dann aber nicht primär über die rationale oder mentale Ebene, sondern über die emotionale Ebene in Zusammenarbeit mit dem Unterbewusstsein.

Gedanken sind Auslöser für Gefühle und Gefühle wiederum sind Auslöser für nachfolgende Gedanken. Egal was nun zuerst da war, entscheidend ist die Frage, ob die Spirale nach oben oder nach unten zeigt.

Bilanz ziehen – wo stehst du ?

Wie gut ist DEINE eigene Gedankenhygiene ?

Jetzt zählst du ALLE Wörter, die du notiert hast und DANACH zählst du die Wörter, die noch lesbar (also nicht durchgestrichen) auf deinem Blatt stehen

Ermittle jetzt deinen individuellen Gedankenhygiene-Index (an positiven Gedanken), indem du die Anzahl der Gesamtwörter mit 100 multiplizierst und das Ergebnis durch die Anzahl der verbliebenen Gedanken teilst.

Dein Gedankenhygiene-Index = (Übrig gebliebene Gedanken x 100) / Gesamtanzahl aller notierten Gedanken

Ein Beispiel: Du hast insgesamt 78 Gedanken (in Stichworten) notiert. Nach dem Streichen bleiben 14 Gedanken (Wörter) übrig. Nach obiger Berechnung ergibt sich daraus ein Gedankenhygiene-Index von etwa 18.

Gut oder weniger gut ?

Wenn es dich interessiert, was gute Werte sind bzw. was du tun kannst, um deine Gedanken besser auszurichten, dann nimm einfach an der anonymen Umfrage hier unten teil und trage deinen ermittelten Wert ein. Bei entsprechendem Interesse der Leser gibt es dann weiterführende Artikel über Gedankenhygiene.


Fill out my online form.

Fandest du den Artikel und den Test hilfreich für dich ?

 

Über den Autor

Mario Herold

Das Ziel: "Ein befreites und selbstbestimmtes Leben in Form von persönlicher, wirtschaftlicher und örtlicher Unabhängigkeit." Das strebe ich für mich an und helfe anderen, die das für sich ebenso erreichen wollen. Das tue ich als Berater, Entrepreneur und Autor.

Hinterlasse einen Kommentar

*

X

Passwort vergessen?

Mitglied werden!

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.